i-doit Add-on Award 2021

Ein Highlight der doITbetter Conference 2021 war der i-doit Add-on Wettbewerb. Teilnehmen konnte jeder mit einer guten Idee für ein i-doit pro Add-on. Über den i-doit Add-on Packager werden verschiedene Objekttypen und Kategorien zusammengefasst und als Add-on bereitgestellt. Eigene Add-ons lassen sich ohne Programmierkenntnisse entwickeln. Während der dreiwöchigen doITbetter Conference 2021 sind bei uns eine Vielzahl von Ideen eingegangen. Eine Jury hat diese bewertet und die besten Add-on Ideen mit Preisen gekürt. Das sind die Gewinner. 

3. Platz – i-doit pro Add-on Project Documentation

Pattrick Bluhm – Bluhm Webservices GmbH

Pattrick Bluhm - Bluhm Webservices

Mit dem i-doit pro Add-on Project Documentation können kleine IT-Projekte gesteuert und nachhaltig dokumentiert werden. Neue Projekte können mit einer eindeutigen Kennung sowie Start und Endzeit angelegt werden. Neben einer Zielbeschreibung kann das erwartete Ergebnis sowie geschätzte Aufwände erfasst werden. Für den zeitlichen Ablauf werden Meilensteine angelegt und verschiedene Aufgaben zur Erreichung dieser Meilensteine definiert.

Die verschiedenen Aufgaben im Projekt können an unterschiedliche Projektmitarbeiter verteilt und koordiniert werden. Neben einer Priorisierung der Tasks kann der Umsetzungsgrad der Aufgaben und Arbeitspakete nachhaltig erfasst werden. Projekte und Aufgaben können mit Ihrem derzeitigen Status auf dem Dashboard als Widget eingefügt werden. Projektmitarbeitende und Führungskräfte sehen zu jeder Zeit den Fortschritt im Projekt und können zeitkritische Aufgaben steuern.

Mit dem i-doit pro Add-on Documents kann die gesamte Projektakte mit allen Informationen komfortabel in ein PDF exportiert werden. Die Voraussetzung für die Nutzung des i-doit pro Add-on Project Documentation ist eine aktive Lizenz inkl. i-doit pro Add-on Documents.

Preis für den 3. Platz: Ein Amazon Wertgutschein in Höhe von 50 €.

2. Platz – i-doit pro Add-on Rights Documentation

Gerhard Wingender – Stadt Neuwied

Stadt Neuwied, Gerhard Wingender und Oberbürgermeister Jan Einig

Die Stadt Neuwied hat einen hohen Bedarf bei der Dokumentation von Fachanwendungen und den Berechtigungen darauf erkannt. Mit dem entwickelten Add-on können Berechtigungen für Anwendungen dokumentiert werden und mit der Gruppenzuordnung aus dem Active Directory vervollständigt werden. 

Bei der Dokumentation der Fachanwendungen ist ersichtlich, welcher Fachbereich verantwortlich für die Anwendung ist. Ebenso wird dargestellt, welche Fachbereiche diese Anwendungen nutzen. Eine Unterteilung in verschiedene Fachbereiche ist somit möglich. Auch wird erfasst, wie die Anwendung lizenziert wird und ob die Installation über das Zenworks Bundle abgedeckt ist bzw. durch dieses initialisiert wird. Zusätzliche Informationen sind ebenfalls direkt in der Anwendungsdokumentation ersichtlich, z. B. welche Datenbank verwendet wird, wie häufig Updates durchgeführt werden und welche Version bereitgestellt wurde.

Das i-doit pro Add-on Rights Documentation unterstützt maßgeblich bei der Steuerung von Berechtigungen zwischen Fachabteilungen und der IT. Abteilungsverantwortliche können schnell prüfen, über welche Berechtigungen ihre Mitarbeitenden verfügen und diese bei Bedarf heruntersetzen oder ergänzen. Führungskräfte erhalten somit ein hochaktuelles Prüfungswerkzeug, ohne direkten Zugriff auf kritische Verzeichnisdienste wie das Active Directory zu erhalten. Der Überblick über die Berechtigungen der Mitarbeitenden führt zu höherer Transparenz und verbessert die Kommunikation zwischen IT und Fachabteilungen.

Preis für Platz 2: Eine Spende in Höhe von 100 € an eine wohltätige Organisation freier Wahl. Die Stadt Neuwied hat sich entschieden, diesen Betrag an den Verein Sonnenschein, Freunde und Förderer der Kinderklinik des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth Neuwied zu spenden.

1. Platz – i-doit pro Add-on Office Furniture & i-doit pro Add-on Functional Roles

Ulf Wagner, Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus

Ulf Wagner

Das i-doit pro Add-on Office Furniture ist aus dem Bedarf der Inventarisierung von Büroausstattung entstanden.  Neben vielen eigenen Objekttyp-Klassen wie z. B. Schreibtisch, Sofa, Sideboard, Spiegel, Tresor u.v.m. können allgemeine Eigenschaften wie Höhe, Breite und Tiefe erfasst werden. Darüber hinaus können Angaben zur Ausstattung, wie z. B. Kabelführungen bei Schreibtischen, Anschlüssen oder Farbe und Material angegeben werden.

Neben der Erfassung der Büroausstattung können über das i-doit pro Add-on Functional Roles Funktionen von Mitarbeitenden sowie deren Rollen dokumentiert werden. Somit können (Neben-)Funktionen wie z. B. „Ersthelfer“ oder „Schreibkraft“ für jeden Mitarbeiter explizit benannt werden. Die Erfassung von Berechtigungen in Kombination mit den zugewiesenen Funktionen schafft mehr Transparenz in der Organisation und ermöglicht eine detaillierte Auswertung der Organisationsstruktur.

Preis für den 1. Platz: Eine Spende in Höhe von 200 € an eine wohltätige Organisation. Das sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus hat sich für eine Spende an Sonnenstrahl e.V. Dresden Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche entschieden. 

Wir sagen DANKE!

Wir sagen an dieser Stelle ganz herzlich Danke! Wir danken den Gewinnern des i-doit Add-on Wettbewerbs sowie allen Teilnehmenden, die mit großartigen Ideen diesen Wettbewerb mitgestaltet haben. Die Sieger-Add-ons stellen wir in Kürze für unsere Community im i-doit Kundenbereich zur Verfügung. Sie stehen dann allen Anwendern zum kostenfreien Download bereit. 

Sie haben eine Idee für ein i-doit pro Add-on?

Wir freuen uns immer über neue Ideen. Sollten Sie ein Add-on entwickelt haben oder zukünftig gerne tiefer in die Entwicklung einsteigen, nehmen Sie Kontakt mit unserem Global Partner Development Manager Lukas Tkaczick auf.

Mit Hilfe des i-doit pro Add-on Packagers können Sie ohne Programmierkenntnisse eigene Objektklassen und Kategorien Ihrer branchen- oder lösungsspezifischen Assets in ein Add-on verwandeln und dieses anderen zur Verfügung stellen. Sie haben die Möglichkeit, großartige Lösungen für die i-doit Community zu entwickeln. Nutzen Sie den Add-on Packager, um Ihre Idee für ein i-doit pro Add-on umzusetzen.