Schnelles Finden eines Arbeitsplatzes im Bürogebäude, alternative Drucker im gleichen Stockwerk anzeigen. Sich in Gebäuden zurecht finden, selbst wenn Sie noch nie vor Ort waren: Das i-doit Raumplan Add-on sagt mehr als 1000 Worte.

In unserem Video zeigen wir, wie einfach die Dokumentation von raumgebundenem IT-Equipment mit i-doit ist. Einfach das Bild oder den Plan des Gebäudes, Ihres Campus oder Firmengeländes hochladen und die nächsten Etagen und Räume als Objekte hinzufügen. In wenigen Minuten haben Sie eine Bilddokumentation erstellt, die Ihnen in Zukunft viel Zeit fürs Suchen und Erklären ersparen wird.

 


Woher kommen die Pläne?

Oft hören wir die Frage, wie man an die Stockwerkspläne herankommt, denn oft hat die IT-Abteilung hierauf keinen direkten Zugriff. Hier empfehlen wir den pragmatischen Weg einzuschlagen: Fordern Sie die digitalen Dokumente so schnell wie möglich an der richtigen Stelle an, doch warten Sie beim Dokumentieren nicht darauf.

Starten Sie zum Beispiel mit einem Foto oder Scan von ausgehängten Flucht- und Rettungsplänen. Selbst das Handyfoto einer Handskizze hilft über die ersten Wochen hinweg. Auch Fotos Ihrer Räume helfen Ihnen und den KollegInnen am HelpDesk, sich an die Situation vor Ort zu erinnern, selbst wenn nicht alles im richtigen Maßstab eingezeichnet ist. Ein Austausch der Hintergrundbilder ist später einfach möglich und die Re-Positionierung der Objekte ist ebenfalls schnell geschehen.

 

Was soll positioniert werden?

Ein Dauerbrenner in der IT-Abteilung ist die Frage: Wo ist der nächste Drucker? In der Dokumentation ist es auf jeden Fall sinnvoll die Drucker in den jeweiligen Stockwerksplan einzuzeichnen – auch die Arbeitsplatzdrucker. Oft wissen selbst KollegInnen aus den Nachbarbüros nichts über die Verfügbarkeit einer Alternative, wenn der Etagendrucker streikt. Der HelpDesk kann hier, mit dem Plan vor Augen und dem Anwender am Telefon, gut weiterhelfen und den verzagten Anwender dirigieren.

Und wer sagt denn, dass sich ein in i-doit gut dokumentierter Etagenplan nicht auch als eigener Eintrag im Intranet oder gar als hübsch gerahmter Ausdruck in der Nähe des Lifts gut macht?

Ein ebenfalls gerne verwendeter Anwendungsfall für Raumpläne ist das Workplace-Management. Im Video zeigen wir unterschiedliche Möglichkeiten, entweder mit Arbeitsplätzen, als Sammler mehrerer Geräte, oder den einzelnen Geräten zu arbeiten und diese auf den Plan zu bringen. Oft ist es ein Mischbetrieb um auch Kiosk-PCs und Telefone im Empfangsbereich im Plan ersichtlich zu machen. Denn auch das Finden des nächsten verfügbaren Telefons kann für Ihr Serviceteam eine Herausforderung darstellen.

Strom, Verkabelung, Netzwerk und: WLAN-Abdeckung

Nicht jede/r Admin legt Wert auf eine durchgängige Dokumentation der Verkabelung,  der Steckdosen, oder der physischen Netzwerkverkabelung. Falls diese Informationen jedoch bereits in i-doit verfügbar sind, können natürlich auch diese Objekte mit wenigen Mausklicks in den Raumplan aufgenommen und korrekt positioniert werden.

Was auf jeden Fall vom Netzwerkadministrator gerne genutzt wird, ist das Einzeichnen der WLAN-Hotspots in den Stockwerken. In Zwischendecken, unsichtbar verbaut, ist die Suche oft langwierig und eine staubige Angelegenheit. Besser ist es, den nächsten Einsatz mit dem Plan anzugehen.

Durch die Angabe der Reichweite wird auch die WLAN-Abdeckung, Überlappung und Fehlbereiche erkennbar. Sowohl die Optimierung Ihres Funk-LANs, als auch die Kommunikation mit betroffenen Anwendern wird einfacher.

Profilieren Sie sich!

Mit Profilen können Sie die Raumpläne strukturieren und Objekttypen gezielt filtern. Damit stehen weitere, vielfältige Anwendungsfälle offen: Unterschiedliche Benutzergruppen können ihre Informationen anzeigen und alles, was sie nicht betrifft, wegfiltern.

In unserem Beispiel sehen Sie die Ansicht für den Brandschutzverantwortlichen. Er verwendet i-doit ebenso wie die IT-Abteilung und dokumentiert Wartungszyklen, gesetzlich vorgeschriebene Überprüfungen und Änderungen an seiner Infrastruktur ebenfalls in i-doit. Er profitiert von vielen Informationen, die er ebenfalls für seine spezielle Art der Dokumentation benötigt und nutzt unter anderem die Reportingfunktion und automatische Benachrichtigungen per e-Mail.

Online-Demo

Alle im Video und hier als Screenshots gezeigten Informationen können Sie auch selbst nachvollziehen, erweitern und ändern. Keine Angst – Sie bringen unsere Dokumentation nicht durcheinander: Nach wenigen Stunden werden alle Änderungen wieder zurückgesetzt.

https://campus-demo.i-doit.com/

Login: admin
Passwort: admin


Ihre persönliche Testinstallation

Wenn Sie nun Ihre eigene Testlizenz anfordern wollen, können Sie das gerne tun. Unsere Kollegen freuen sich auf Ihre Anfrage.