Wir sehen uns bei i-doit als Gemeinschaft, in der jeder an jedem einzelnen Tag sein Bestes gibt, um die Vision rund um i-doit wahr werden zu lassen. Dazu gehört auch, dass wir uns konsequent an Optionen zur Verbesserung in Produkt und Entwicklung orientieren, um unseren Anspruch an Qualität gerecht zu werden. 

Mit der becon GmbH aus München hatten wir jetzt die einmalige Gelegenheit, die beiden Add-ons ISMS und VIVA2 an einen langjährigen i-doit Partner und Security-Spezialisten mit Entwicklungspower zu übergeben und haben diese Chance im Sinne unserer Anwender genutzt.

Erweiterte Funktionalität

Die Add-ons ISMS und VIVA2 erweitern die Funktionalität von i-doit für das Management der Informationssicherheit:

  • Das ISMS Add-on bietet die Verwaltung der Sicherheitsdokumentation genau da, wo sie hingehört: integriert in die IT-Dokumentation. i-doit in seiner Funktion als IT-Dokumentation erfährt als erstes Tool, welche neuen Komponenten integriert oder welche Veränderungen an der IT-Infrastruktur vorgenommen wurden. Um die Sicherheitsbewertung tagesaktuell zu verwalten, ermöglicht das ISMS Add-on eine Risikoerfassung und -bewertung direkt an den Objekten (IT-Assets, Configuration Items) in i-doit.
  • Die Aktualisierung der Methodik des BSI IT-Grundschutzes von 100-X auf 200-X, die vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik im Oktober 2017 veröffentlicht wurde, hebt auch die Risikoanalyse auf ein neues Niveau. Zur Unterstützung dieser Methodik gibt es das bewährte VIVA Add-on in einer komplett überarbeiteten Version. Das VIVA2-Add-on ermöglicht Risikoanalysen nach BSI 200-X und ist nahtlos in die CMDB integriert.

Unser Premium Partner becon hat sein Information Security Portfolio deutlich ausgebaut und ist deshalb der ideale Partner für die Weiterentwicklung und Vermarktung des ISMS Add-on und des VIVA2 Add-on.

Vertrieb wie gewohnt über synetics

Trotzdem werden auch wir als synetics in Zukunft beide Add-ons direkt anbieten, so dass Bestellungen wie gewohnt aus einer Hand umgesetzt werden können. Bereitstellung, Support und Weiterentwicklung werden dagegen mit sofortiger Wirkung auf die becon GmbH übergehen.

i-doit – IT-Dokumentation und CMDB

Das IT-Dokumentationssystem i-doit schafft die Basis für ein verlässliches Information Security Management. Es bildet systematisch und durchgängig alle Komponenten mit ihren wechselseitigen Beziehungen innerhalb einer IT-Landschaft ab: Technische Details, Anschlüsse und räumlicher Standort in Gebäuden oder Abteilungen gehören ebenso dazu wie Nutzer, Lizenzen, Verträge, Wartungsfenster. Es kann sich beispielsweise um Server, Switche, Racks handeln, um Bestandteile von Netzwerk und Telefonie oder um Endgeräte von Mitarbeitern wie PCs, Laptops, Tablets und Smartphones, aber auch Business-Applikationen oder genutzte Cloud-Dienste gehören dazu.

becon GmbH – Unser Partner für Informationssicherheit

Die becon GmbH ist Spezialist und Service-Anbieter für Unternehmens-Rechenzentren, Cloud-Infrastrukturen und Informationssicherheit. Das 1988 gegründete Unternehmen bietet professionelle Services für Betrieb, Weiterentwicklung und Automatisierung von Rechenzentrums- und Cloud-Infrastrukturen in mittelständischen Unternehmen und Konzernen. Die Palette reicht dabei von Beratung, Konzeption, Installation, Rollout, Entwicklung über Schulung und Support bis hin zur Betriebsunterstützung. Die becon GmbH ist vollständig in privater Hand und an den Standorten München, Berlin und Fulda vertreten. Zu ihren Kunden gehören Atos, BSI, Debeka, The Linde Group, Nokia, Siemens, T-Systems und viele kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland.

War diese Seite hilfreich für Sie?