Das neue i-doit Event Add-on bündelt die bisherigen Funktionen der Eventsteuerung

Das neue i-doit Event Add-on bündelt die bisherigen Funktionen der Eventsteuerung

In der i-doit pro Major Release 1.11 wurde die Event-Steuerung aus dem i-doit Kern gelöst und als Add-on herausgebracht. Produktmanager Daniel Kirsten erklärt im Interview, was es damit auf sich hat.

 

Daniel, warum erscheinen nun bereits mehrere Funktionen als Add-ons?

Wir möchten dem Anwender ein schlankes und aufgeräumtes i-doit präsentieren. Viele Funktionen sind sehr speziell und werden nicht von allen Anwenderkreisen genutzt. Damit diese Funktionen nicht als “Ballast” in der Oberfläche empfunden werden, haben wir uns dazu entschlossen, diese als freie Add-ons zur Verfügung zu stellen. So bekommt jeder die volle Funktionalität angeboten, muss aber nicht alles nutzen. Wie mein Fahrlehrer damals zum Thema Rückwärtsfahren sagte: Soviel wie nötig, nicht soviel wie möglich. (mehr …)

Major Release: i-doit pro 1.11

Major Release: i-doit pro 1.11

Heute, 02.07.18 wurde das Major Release i-doit pro 1.11 veröffentlicht.

Der Download der 1.11 steht für Sie im Kundenportal zur Verfügung.

Alle Verbesserungen auf einen Blick: 1.11 Changelog

Release Highlights:

Konfigurierbare Spalten im Objektbrowser und den Multivalue Kategorie-Listen (und noch mehr!)

Nun haben wir auch den Objektbrowser und die Listen der Multivalue Kategorien nachziehen können – beide Funktionen verfügen nun auch über konfigurierbare Spalten, so dass genau die Informationen angezeigt werden können, die im Kontext wichtig sind.

Besserer Objektbrowser

Der Objektbrowser ist im Handling nochmal überarbeitet worden. Neben einer besseren Skalierung auf kleinen und großen Anzeigen kann der Benutzer nun auch definieren, welche Objekttypen angezeigt werden und welcher Objekttyp standardmäßig ausgewählt ist. Dafür wird eine eigene Systemeinstellungen zur Verfügung gestellt.

…und nochmal die Objektlisten

Auch hier ließ sich in Sachen Anwenderfreundlichkeit noch etwas verbessern: eine neue Benutzereinstellung lässt die Objektlisten den zuletzt angewendeten Filter “merken”, so dass bei einem neuen Besuch eines Objekttypen die Informationen wieder so aussehen wie beim letzten mal.

Passwortgenerierung

In der Passwort-Kategorie können nun Passwörter randomisiert erzeugt werden. Dazu gibt es eine eigene Mandanteneinstellung, in der die Komplexität festgelegt werden kann.

Suche

Mit i-doit 1.11 können nun auch optional archivierte und gelöschte Objekte gesucht werden und angezeigt werden (Mandanteneinstellung). Zur besseren Darstellung wurden in den Ergebnissen die Spalten CMDB-Status und Zustand ergänzt.

Optional kann nun auch der ganze Standort-Pfad (nicht nur der direkte Standort) mit in die Suche einbezogen werden, so dass einfach bestimmte Gebäude oder Standorte durchsucht werden können.

Die Suchindexierung ist ebenfalls komplett überarbeitet und arbeitet nun wesentlich schneller und weniger speicherintensiv.

CSV Import

Dem CSV Import haben wir für das Objekt-Matching noch die Objekt-ID und speziell zur Personenzuordnung die E-Mailadresse und den Login Namen spendiert.

Report Manager

Im Abfrage Editor kann man nun mehrere variable Konditionen verwenden und außerdem gibt es noch die Möglichkeit, nach Zeiträumen in Bezug auf das aktuelle Datum abzufragen (Beispielsweise “seit letzter Woche”).

Zusätzlich können Ergebnisse aus Multivalue Kategorien jetzt auch noch in eine einzelne Reihe gebündelt werden.

Viele neue Attribute in den Objektlisten

In den Objektlisten haben wir einige neue Attribute verfügbar gemacht, von Vertragsbeginn bis -ende über Personen-Mitgliedschaften bis hin zu Kapazitäten von RAID-Verbünden.

Sie haben Fragen? Anregungen? Oder möchten den Artikel einfach in Ihrem Feed speichern?
Nutzen Sie einfach unsere Social Media Bar Links.

Jetzt erhältlich!

Erstellen Sie ISO27001 Norm konforme Dokumentation der Risikobewertung in nur drei einfachen Schritten.

i-doit Help Center

Nutzen Sie unser Help Center für wichtige Produktinformationen wie zum Beispiel FAQs oder die i-doit Knowledge Base.

i-doit pro Check_MK Add-on: Sneak Preview

i-doit pro Check_MK Add-on: Sneak Preview

Eine gute IT-Dokumentation integriert sich nahtlos in die bestehende Tool-Landschaft einer IT-Organisation.

Dafür stehen wir seit jeher ein. Daher ist es auch kein Wunder, dass wir seit den ersten Releases von i-doit Schnittstellen zu häufig genutzten Applikationen aus dem Network Monitoring anbieten.

Hierbei sticht vor allem das weit verbreitete Check_MK hervor, dass durch hilfreiche Automatismen die Überwachung aller wichtigen Hosts und Services zum Kinderspiel macht. Viele unserer Anwender, die gleichzeitig auch Check_MK im Einsatz haben, verwenden unsere Schnittstelle, um aus der IT-Dokumentation heraus das Monitoring zu konfigurieren. Umgekehrt lassen sich die Soll-Daten einer IT-Dokumentation sinnvoll um die Ist-Daten des Monitorings ergänzen, um die Auswirkungen von Ausfällen auf IT-Services schnell festzustellen. Hierzu haben wir das Analyse Add-on geschaffen, das detaillierte Auswertungen zu Ausfällen liefert.

Über die vergangenen Jahre haben wir sehr viel über eine enge und reibungslose Integration von Applikationen und den Umgang unserer Anwender damit lernen dürfen. Auch haben sich die Applikationen – sowohl i-doit als auch Check_MK – stark weiterentwickelt. Daher war es Zeit, die bestehende Integration beider Applikationen zu überdenken und auf eine neue, solide Basis zu stellen. Die Idee einer Neuentwicklung war geboren.

Durch ein erfolgreiches Crowdfunding, an dem sich dutzende Anwender beteiligt haben (und weiterhin inhaltlich wie auch monetär beteiligen können), haben wir in den vergangenen Monaten ein neues Konzept umgesetzt, das i-doit und Check_MK noch enger miteinander verzahnt.

Beide Applikationen bieten mächtige APIs für den Austausch von Daten untereinander. Dies haben wir genutzt, um eine Zwischenschicht – besser gesagt: ein Kommandozeilen-Tool – einzubauen. Dieses Kommandozeilen-Tool ist in der Lage, Daten in beide Richtungen zu synchronisieren. Hier ein paar Highlights:

 

  • Auf Basis von i-doit neue Hosts auf Check_MK Sites erstellen oder bestehende aktualisieren
  • Dabei Host Tags statisch oder dynamisch vergeben
  • Angaben zum Hard- und Software Inventory, das Check_MK “nebenbei” sammelt, in die IT-Dokumentation importieren
  • Das Delta zwischen Soll- und Ist-Daten analysieren (und Lücken danach gezielt schließen)

 

Da es sich um ein Kommandozeilen-Tool handelt, das auf den gängigen von uns unterstützten Betriebssystemen läuft, können unsere Anwender leicht Automatismen implementieren. Daten zwischen i-doit und Check_MK können im Hintergrund permanent untereinander ausgetauscht werden, ohne dass ein Anwender manuell eingreifen oder gar Daten in beiden Applikationen redundant pflegen müsste.

Der Anwender erspart sich jede Menge Zeit und bekommt zwei gut aufeinander abgestimmte Applikationen. Auf der einen Seite genießen Personen (und weitere Dritt-Applikationen, beispielsweise OTRS Help Desk oder Zammad) die Vorteile einer gut gepflegten und aktuellen Datenbasis in i-doit. Auf der anderen Seite wissen die Kollegen aus der IT, wie es um ihre Infrastruktur steht – Dank Check_MK lückenlos in Echtzeit. Davon profitieren letztlich alle.

Die heiße Entwicklungsphase ist bereits seit März 2018 abgeschlossen. Seit April stehen die ersten stabilen Versionen allen Crowdfundern zur Verfügung. Im Oktober diesen Jahres werden wir die Schnittstelle als Add-on veröffentlichen. Bis dahin und darüber hinaus freuen wir uns auf Ihr Feedback! Wenn Sie die neue Schnittstelle zwischen i-doit und Check_MK bereits jetzt einsetzen möchten, laden wir Sie herzlich ein, sich am laufenden Crowdfunding zu beteiligen. Bitte kontaktieren Sie uns über die üblichen Kanäle.

Minor Release: i-doit pro 1.10.2

Minor Release: i-doit pro 1.10.2

Heute, 16.04.18, wurde das Minor Release i-doit pro 1.10.2 veröffentlicht.

Der Download der 1.10.2 steht für Sie im Kundenportal zur Verfügung.

Alle Verbesserungen auf einen Blick: 1.10.2 Changelog

Sie haben Fragen? Anregungen? Oder möchten den Artikel einfach in Ihrem Feed speichern?
Nutzen Sie einfach unsere Social Media Bar Links.

Jetzt erhältlich!

Erstellen Sie ISO27001 Norm konforme Dokumentation der Risikobewertung in nur drei einfachen Schritten.

i-doit Help Center

Nutzen Sie unser Help Center für wichtige Produktinformationen wie zum Beispiel FAQs oder die i-doit Knowledge Base.

Minor Release: i-doit pro 1.10.1

Minor Release: i-doit pro 1.10.1

Heute, 26.02.18, wurde das Minor Release i-doit pro 1.10.1 veröffentlicht.

Der Download der 1.10.1 steht für Sie im Kundenportal zur Verfügung.

Alle Verbesserungen auf einen Blick: 1.10.1 Changelog

Sie haben Fragen? Anregungen? Oder möchten den Artikel einfach in Ihrem Feed speichern?
Nutzen Sie einfach unsere Social Media Bar Links.

Neue Funktionen in
i-doit pro ab Version 1.10

Variable Reports i-doit-pro-1.10

Variable Reports

Variable Reporte erlauben es, Platzhalter für Objekt-IDs im Abfrage Editor zu verwenden. Die variablen Reporte können als benutzerdefinierte Kategorien oder im Dokumente Add-on benutzt werden.

i-doit Help Center

Nutzen Sie unser Help Center für wichtige Produktinformationen wie zum Beispiel FAQs oder die i-doit Knowledge Base.

i-doit Add-ons

Erweitern Sie die Funktionalitäten von i-doit pro mit i-doit Add-ons.
Mit dem neuen kostenlosen Data Privacy Add-on erweitern Sie Ihre Dokumentation für Datenschutz nach der EU Datenschutz Grundverordnung (EU DSGVO).

i-doit Roadmap 2018

i-doit Roadmap 2018

Alles Wissenswerte über i-doit 1.10 bis 1.12 und die Add-ons

Die Marschrichtung für i-doit 2018 ist gesetzt: Qualitätssteigerung im Basisprodukt und den meistgenutzten Add-ons ist unser primäres Ziel. So verfolgen wir konsequent die eingeschlagene Linie. Ebenfalls ist das ISMS  Add-on ein zentrales Thema. Zumindest in der ersten Hälfte des Jahres. In der zweiten Hälfte geht es mit neuen Themen weiter.

Doch hier erstmal ein Blick in den Maschinenraum. Insgesamt haben wir derzeit ca. 170 offene, bekannte Bugs im genannten Bereich. Davon fallen ca. 75 Stück auf den i-doit Kern, 65 auf das Dokumente Add-on und 30 auf die API. Grund genug, hier weiter aufzuräumen!

(mehr …)

Newsletter

You did IT!