Frühling in der Knowledge Base

Frühling in der Knowledge Base

Nach einem langen, grauen Winter scheinen die ersten Frühlingsstrahlen durch unsere Bürofenster. Die ersten Knospen sprießen, die Vöglein zwitschern … auch unsere Knowledge Base wächst und gedeiht wie eh und je. Es ist wieder Zeit für einen Rundumschlag:
Was gibt es Spannendes zu entdecken?

Neu: “Kategorien und Attribute”

 

i-doit bringt bereits über 200 vordefinierte Kategorien mit. Daraus resultieren über 1000 Attribute, die theoretisch pro Objekt dokumentiert werden können. Diese Fülle führt zwangsläufig zu der häufig gestellten Frage: „Wofür ist die Kategorie XY mit all ihren Attributen gedacht?“ Es geht also darum, welche Konzepte hinter jeder einzelnen Kategorie und jedem einzelnen Attribut stecken.

In der Knowledge Base weiterlesen …

 

Neu: “Sicherheit und Schutz”

 

Die IT-Dokumentation umfasst in vielen Fällen sehr sensible Daten, die geschützt werden müssen. In diesem Artikel beleuchten wir, welche Schutzmechanismen greifen, um eine Installation von i-doit abzusichern. Insbesondere arbeiten wir auf die Schutzziele Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit, Authentizität und Autorisierung hin.

In der Knowledge Base weiterlesen …

 

Erweitert: “API (JSON-RPC)”

 

Die Programmierschnittstelle von i-doit wird immer beliebter, wie wir durch fortwährendes Feedback feststellen dürfen. Neben einem ausführlichen Beispiel, wie eigene Scripts mit der API kommunizieren, haben wir nun mit einer Sammlung von Clients und Libraries begonnen. Wer erfindet schon das Rad gerne neu?

In der Knowledge Base weiterlesen …

 

Erweitert: “JDisc Discovery”

 

JDisc Discovery ist eine mächtige Software zum Inventarisierung. Kein Wunder, dass viele unserer Kunden diejenigen Daten, die JDisc automatisiert findet, in i-doit importieren. Der Artikel geht unter anderem auf die umfangreichen und flexiblen Import-Profile ein.

In der Knowledge Base weiterlesen …

Service Desk und IT-Dokumentation miteinander kombiniert

Service Desk und IT-Dokumentation miteinander kombiniert

Was wäre i-doit ohne seine zahlreichen Schnittstellen? Ja, eine Insellösung. Aber das will ja niemand. Der reibungslose Datenfluss zwischen den Applikationen ist uns ein großes Anliegen. Ein Traum eines jeden Admin ist es doch, Daten nur an einer Stelle zu pflegen und überall wiederzuverwenden. Das spart Aufwand.

 

Eine wichtige (Daten-)Flussrichtung widmet sich dem Service Desk in Form von OTRS Help Desk und Request Tracker (RT). Während mittlerweile für ersteres einige gute Module zur Verbindung zwischen i-doit und OTRS Help Desk existieren, sieht es bei RT etwas mau aus. Das ist eben auch ein Grund, warum wir manchmal selbst Hand anlegen, um andere Applikationen zu erweitern. Für RT gibt es von uns seit 2011 die Extension „RT::Extension::ReferenceIDoitObjects„. Diese wird von mehreren unserer Kunden produktiv genutzt, weswegen wir die Extension nun in einer Neuauflage herausbringen. Sie ist kompatibel zu den aktuellen Versionen von i-doit (1.8.2) und RT 4.4.x. Neue Funktionen gibt es nicht, aber die bisherigen haben es bereits in sich:

 

  • In RT können bereits beim Anlegen eines Tickets Objekte aus i-doit über eine komfortable GUI verknüpft werden.
  • Nachträgliches Bearbeiten der Verknüpfungen sind natürlich auch möglich.
  • In i-doit können pro Objekt verknüpfte Tickets mit wichtigen Informationen in der Kategorie „Alle Tickets“ aufgelistet werden.
  • Aus i-doit heraus kann ein neues Ticket erstellt werden, das bereits mit einem bestimmten Objekt verknüpft wird.
  • Beim Verknüpfen werden in i-doit Logbuch-Einträge geschrieben.

 

Das klingt nicht nur nach einer sehr ausgereiften Integration zwischen IT-Dokumentation und Service Desk, das macht auch noch Spaß damit zu arbeiten. Wer im IT-Support möglichst schnell Lösungen zu Problemen präsentieren möchte (oder muss), weiß, wovon die Rede ist.
Wer nun mehr über diese Extension erfahren möchte, kann sich auf der Projektseite der Extension informieren. Der Code steht unter der AGPLv3. Und wie die Funktionalität auf Seiten von i-doit genau ausschaut, verrät unsere Knowledge Base.

Weitere interessante Themen finden Sie hier in unserem i-doit Blog!

IT-Doku Trends

IT-Doku Trends

Ein großes Dankeschön an die rund 250 i-doit Kunden, Interessenten, Partner und Freunde der professionellen IT-Dokumentation, welche sich 2016 an unserer IT-Doku Trends Umfrage beteiligten!

 

Dank dieser umfangreichen Teilnahme war es synetics am 18.Januar.2017 möglich, 3.250 Euro an die labdoo.org e.V. Organisation zu spenden. Natürlich wurden auch viele neue Anregungen zur Produktionsentwicklung gesammelt: Dazu gehörten nicht nur welche Anforderungen die perfekte IT-Dokumentation haben sollte, wer eigentlich für die Erfassung der IT-Infrastruktur in verschiedenen Unternehmen verantwortlich ist, sondern auch welche Bereiche höchste Priorität genießen; und vieles mehr! Was nun wirklich im Trend liegt zeigt ihnen die folgende Grafik:

 

Loading...

Loading...

i-doit ist Testsieger!

i-doit ist Testsieger!

Das i-doit Team freut sich über den Artikel im Linux Magazin 12/2016, in dem unser Produkt i-doit pro unterm Strich als Testsieger hervorgeht.

Inventarisierung mit i-doit

Im Testbericht mit dem Titel: “Erfasst? Inventarisierungssoftware unter Linux” auf Seite 58-65 wurde vor allem auf die tägliche Notwendigkeit des Inventarisierens in der IT eingegangen. Hier schneidet i-doit sehr gut ab, besonders durch die intuitiv bedienbare Oberfläche. Installieren und loslegen. Als Grundlage für alle weiterführenden Prozesse ist die Dokumentation von IT Komponenten, des Netzwerkes und der Software unerlässlich, wie in dem Artikel gut herauskommt.

Installation weiter vereinfacht

Wir nehmen Kritik und Verbesserungsvorschläge ernst. Die im Artikel beschriebenen Schwierigkeiten unsere, für Testzwecke erstellte, Appliance unter VirtualBox zum Laufen zu bringen, haben wir nachvollzogen. Die Appliance war für die Anwendung in VMware Umgebungen erstellt worden. Für VirtualBox muss das Betriebssystem beim Import exakt angegeben werden – in unserem Fall Debian GNU/Linux in der 64-bit-Variante. Unser entsprechender Knowledge Base Eintrag wurde kritisch geprüft und die Informationen angepasst.

Das Ganze ist mehr als die Summe der Teile

Ebenso freut es uns, dass unser Engagement rund um das Thema IT Dokumentation und CMDB so positives Echo findet. Seien es Veranstaltungen, wie die regelmäßig stattfindenden und stets gut besuchten Anwendertreffen, oder das i-doit Forum zum regen Austausch der Community – der aktive und persönliche Austausch mit unseren Anwendern steht von Beginn an im Mittelpunkt unserer Aktivitäten.

Die in den letzten Monaten mit viel Engagement voran getriebene Knowledge Base, die ein zeitgemäßes Format für die Benutzerführung darstellt oder das BLOG Format mit lebensnahen Schilderungen von Situationen rund um CMDB Projekte – der Anwender wird in seinem Projekt nie alleine gelassen. Die Sammlung typischer Anwendungsfälle und Best Practices im Format doIT Better rundet unser Informationsangebot ab. Es dient Anwendern und Interessenten dazu, die Fülle an Möglichkeiten zu erkennen, die sich nach und nach erschließen, jedoch mit Inventarisierung bzw. Dokumentation der IT Landschaft beginnen.

Wir sagen herzlich Danke an die Redaktion des Linux Magazins für den Test und an unsere Anwender, die unseren Erfolg möglich machen!

Hier der Link zum Linux Magazin.

Diesen Beitrag in Ihrem Feed speichern? An Ihr Team weiterleiten? Auf Twitter posten? Nutzen Sie die Social Media Bar auf der linken Seite!

i-doit Knowledge Base im neuen Glanz

i-doit Knowledge Base im neuen Glanz

In der i-doit Knowledge Base (KB) bieten wir seit über einem Jahr an zentraler Stelle geballtes Wissen rund um i-doit, die Software für IT-Dokumentation und CMDB. Die KB ist dabei weit mehr als eine reine Dokumentation, wie die Software funktioniert. Das Wissen und die Erfahrung, welches das Team hinter i-doit über die vergangenen Jahre sammeln durfte, spiegelt sich in den über hundert Artikeln wieder: das Fachwissen der Consultants, die Nähe des Supports zu den Benutzern, der Blick hinter die Kulissen aus der Entwicklung, die Erfahrung aller Kollegen, die seit vielen, vielen Jahren in der IT tätig sind, und und und …

“i-doit Knowledge Base im neuen Glanz” »