Apple ARKit für Grundrisse im i-doit Raumplan Add-on nutzen

Apple ARKit für Grundrisse im i-doit Raumplan Add-on nutzen

Mit der Veröffentlichung von IOS11 stellt Apple ein Framework für Augmented Reality Umgebungen bereit, auf dessen Basis Entwickler die Sensoren und Kameras der iPhone- und iPad-Geräte für ihre Anwendungen in der erweiterten Realität nutzen können. Die Technik erlaubt dabei ein sehr genaues Motion Tracking, also im Groben die Orientierung im Raum. So wird z.B. eine auf den Millimeter genaue Positionierung von virtuellen Objekten im realen Raum versprochen, was von einem schwedischen Möbelhaus demnächst für die virtuelle Möbelshow im eigenen Zuhause genutzt wird.

Was aber hat das mit i-doit und dem Raumplan Add-on zu tun? Neben den eigenen Überlegungen zur zukünftigen Nutzung der AR-Technologie für Anwendungsfälle in der erweiterten Realität zeigen sich interessanterweise jetzt erste Anwendungen im AppStore, die auf dieser Basis das Vermessen von Räumen auf eine “Besichtigung” mit der Kamera reduzieren wollen. Und das Ergebnis dann u.a. auch als 2D-Grafik exportieren können. Wir haben zwei davon kurz angetestet und waren überrascht von den Ergebnissen.

Positiv überrascht. Denn zumindest der “Roomscan Pro” konnte bereits beim ersten Versuch den Grundriss eines vollgestellten 15qm großen Büroraums in gut 30 Sekunden und mit einer Abweichung von 1,4% (7cm Differenz auf 5m Länge) erfassen. Also durchaus passabel, wenn es nicht auf jeden Zentimeter ankommt. Die dabei erzeugten Grafiken können in Standardformaten exportiert und so direkt über das Raumplan Add-on von i-doit eingelesen werden. Diese dienen dann im Add-on als Grundriss zur räumlichen Positionierung der in i-doit dokumentierten Objekte.

Bei der zweiten getesteten App mussten wir in ersten und einzigen Versuchen perspektivische Verzerrungen bei den erzeugten Grundrissen feststellen. Von daher haben wir auf weitere Versuche verzichtet und unterlassen hier auch die Nennung. Das liegt im Wesentlichen darin begründet, dass wir hier keinen offiziellen App-Test präsentieren wollen, sondern einen spannenden Praxis-Tipp für das Raumplan Add-on liefern.

Wer sich weiter mit dem Thema beschäftigen will, ist herzlich eingeladen, seine Ergebnisse mit uns und anderen i-doit Anwendern zu teilen. Im übrigen haben wir gerade eine neue Version des Raumplan Add-on veröffentlicht (Version 1.0.5). Das Update dient im Wesentlichen der Stabilität und Verbesserung.

Ein weiterer Artikel der Sie interessieren könnte:

Admin Rescue Kit: „Scope definition“

Admin Rescue Kit: „Scope definition“

Admin Rescue Kit: „Scope definition“

Wofür bist du zuständig?

Als neuer Admin wurdest du eingestellt um einen gewissen Bereich abzudecken. Nun ist es oft so, dass der Inhalt der Stellenanzeige vom tatsächlichen Bedarf abweicht, dafür gibt es viele Gründe. Einer kann sein: Die Stellenausschreibung ist schon einige Monate alt, der Recruitingprozess hat mehrere Monate gedauert, nun ist der Bedarf in der IT Abteilung ein anderer.

Um so mehr musst du nun mal klären, was deine Zuständigkeit ist. „Alles“ ist nicht greifbar, du brauchst einen Startpunkt – einerseits um dich mal in das neue Environment einzuarbeiten, andererseits auch um Erfolge zu haben. Jeder braucht Erfolge, seien sie noch so klein, schließlich will man sich und auch den Teamkollegen beweisen, was in einem steckt – erst recht in der Probezeit.

“Admin Rescue Kit: „Scope definition“” »

Rechenzentrums-Automatisierung mit i-doit pro

Rechenzentrums-Automatisierung mit i-doit pro

Seit vielen Jahren erstellen wir mit der IT-Dokumentation ein nachträgliches Abbild der Realität. Nun probierten wird es einmal umgekehrt: Aus der Dokumentation die Realität schaffen. Natürlich war unser Anspruch: „Automatisch“. Das Ergebnis des Versuchs ist vielversprechend und macht unsere Admins und den Chef wieder ein Stück zufriedener. In i-doit pro 1.6 wurde die Möglichkeit geschaffen, „Events“ zur Steuerung und Automatisierung zu verwenden. Seither juckte es einige KollegInnen in den Fingern. Viel versprechend scheinen die Möglichkeiten der Automatisierung im Rechenzentrum, wenn auch zuerst einige eingefahrenen Denkmodelle, na sagen wir mal: „überarbeitet“ werden mussten. „Hier konfiguriere nur ich …” sagte der Admin und wurde trotzdem überzeugt, uns mal machen zu lassen.

“Rechenzentrums-Automatisierung mit i-doit pro” »

Lebenszyklus abbilden – Asset Management mit QR-Codes

Lebenszyklus abbilden – Asset Management mit QR-Codes

i-doit kann den kompletten Lebenszyklus von IT-Hardware begleiten. Nicht nur im Server- und Netzwerkbereich macht das Sinn, sondern gerade auch bei der Verwaltung von Clientkomponenten. Es gibt zahlreiche Tools am Markt, welche die Asset-Verwaltung jeglicher Komponenten ermöglichen. Wir bei i-doit versuchen über die reine Verwaltung hinauszugehen und Funktionen zu bieten, die die Arbeit im täglichen Leben einfacher machen. Das macht die IT-Komponenten-Verwaltung einfach effizienter.