Viele i-doit Anwender nutzen bereits Check_MK als Monitoring Software in ihrem Unternehmen. Einige nutzen auch bereits die Kopplung zwischen i-doit und Check_MK, die es ermöglicht, Konfigurationsdateien für Check_MK aus i-doit heraus zu generieren. Diese beherrscht bereits heute die Erstellung von Hosts und deren Tags aus der IT-Dokumentation heraus hinein in die WATO Konfiguration von Check_MK.

 

Die bisherige Schnittstelle baut auf damals zur Verfügung stehende Techniken auf. Sowohl Check-MK als auch i-doit aber haben sich weiterentwickelt. Beide Tools verfügen mittlerweile über eine API. Speziell bei Check_MK stehen viele neue Funktionen wie beispielsweise eine Inventarisierung zur Verfügung. Auch die Anforderungen unserer Anwender an eine Kopplung sind gewachsen, eine feinere Steuerung der zu exportierenden Objekte, um nur eine Anforderung aus vielen zu nennen.

Kurzum – Gründe genug, die Schnittstelle technisch und konzeptionell um viele Dinge zu erweitern. Hier wollen wir nun einen woanders bewährten, für uns aber neuen Ansatz wählen: Das Crowdfunding. Anwender von i-doit und Check_MK können die Weiterentwicklung mitfinanzieren und dadurch auch mitwirken, ihre eigenen Anforderungen einbringen und weitere Vorteile erhalten.

Melden Sie sich an unserem exklusiven 45-minütigen Webinar zur neuen Schnittstelle am 6.11.2017 um 13 Uhr an.

Wir haben folgende Agenda für Sie vorbereitet:

  • Vorstellung der bisherigen Anforderungen an die neue Kopplung
  • Vorstellung des technischen Konzepts
  • Geplante Aufwände / Zu erreichendes Ziel
  • Wie kann ich mitmachen?
  • Welche Vorteile erhalte ich, wenn ich mitmache?

Erfahren Sie alles über die neue Check_MK Schnittstelle