i-doit Add-on

CheckMK

Anbindung an die Monitoring-Lösung

Die Monitoring-Lösung Check_MK wird mit i-doit integriert. Daten und Status können in die CMDB ĂŒbernommen werden, die Konfiguration von Check_MK erfolgt in der CMDB.

Dieses Add-on wird bereitgestellt von: synetics GmbH

Funktionen

  • Anbindung an die bekannte Open Source Monitoring Software Check_MK
  • Konfiguration von Monitoring-Einstellungen in i-doit und Kopplung mit dokumentierten Objekten
  • Export der Daten in gĂŒltige Konfigurationsdateien
  • Auslesen von Echtdaten aus dem Montoring anhand von MK_Livestatus

Preise

kostenfrei

Beschreibung

Vereinfachung der Prozesse von IT-Dokumentation und Monitoring

Die Monitoringlösung Check_MK erfreut sich großer Beliebtheit. Die Konfiguration der Check_MK Monitoring-Parameter kann mit diesem Add-on bereits bei der Erstanlage des CIs in der CMDB erfolgen. Auf diese Weise wird sicher gestellt, dass keine neuen GerĂ€te ohne Monitoring in Betrieb genommen werden. Die zusĂ€tzliche Anzeige des aktuellen Status der Configuration Items in der CMDB ist fĂŒr viele Benutzergruppen eine wichtige Information im tĂ€glichen Workflow.

Einsatzszenarien des Check_MK Add-ons
StatusĂ€nderungen Business-kritischer Objekte sind wesentlicher Teil des Lebenszyklus. Das Monitoring mit der CMDB zu koppeln ist nur ein weiterer konsequenter Schritt im Sinne einer durchgĂ€ngigen und nachvollziehbaren Dokumentation. Alle anderen Änderungen können bereits mit dem Logbuch und vielen weiteren Methoden bei den Dokumentationsobjekten vermerkt werden. Dieser Automatismus kann mit der Check_MK Kopplung ebenso erreicht werden, wie die Konfiguration der Check_MK Objekte direkt in der CMDB. Der Aufwand zum Erlernen mehrerer Tools kann reduziert werden, ebenso wie die Konfiguration des Monitorings neu organisiert werden kann. Nicht nur der Netzwerk-Administrator, der meist mit der Konfiguration und Überwachung der Objekte seiner ZustĂ€ndigkeit reichlich ausgelastet ist, muss gebeten werden das Monitoring fĂŒr neue Objekte einzurichten. Dies erfolgt bereits bei der Anlage der CIs, entweder manuell, oder mittels Templates.

FĂŒr wen empfehlen wir den Einsatz des Add-ons?
Organisationen oder Benutzergruppen, die den aktuellen Status von CIs ohne Zugriff zum Monitoring-System aus der CMDB erkennen wollen, als auch Anwender, die den Konfigurationsaufwand von Check_MK noch weiter reduzieren wollen, in dem sie die Konfiguration direkt in der CMDB durchfĂŒhren.