Die IT-Dokumentation sollte auf einem soliden Fundament fußen – auch technisch. Damit die Installation von i-doit reibungslos vonstatten geht, gilt es, ein paar Dinge in der Vorbereitung des darunter liegenden Systems zu beachten. Und ein paar warme Worte zur Wartung und Pflege der i-doit-Installation haben wir ebenfalls in petto.

In der Knowledge Base weiterlesen …

Unser Artikel der Woche:

Debian/Ubuntu

Wir empfehlen den Einsatz von Debian GNU/Linux als Betriebssystem, unter dem i-doit betrieben werden sollte. Welche Pakete zu installieren und zu konfigurieren sind, klären wir in diesem Artikel in wenigen Schritten.

In der Knowledge Base weiterlesen …

 

Weitere interessante Artikel zum Thema:

Daten sichern und wiederherstellen

Da sich in der IT-Dokumentation wichtige, für die tägliche Arbeit benötigte Daten befinden, ist ein Backup und Recovery von i-doit unablässig. Daher sollte i-doit bei der bereits bestehenden Backup-Strategie berücksichtigt werden.

In der Knowledge Base weiterlesen …

Upgrade zu MySQL 5.6 oder MariaDB 10.0

Ab der Version 1.7 von i-doit ändern sich die Systemvoraussetzungen für das Datenbank-Backend. Wurde in der Version 1.6 noch mindestens MySQL 5.5 oder MariaDB 5.5 vorausgesetzt, sind es ab Version 1.7 mindestens MySQL 5.6 oder MariaDB 10.0. Dies bedingt unter Umständen Änderungen an denjenigen Betriebssystemen, die von uns unterstützt werden. Dieser Artikel beschreibt die wichtigsten Details, damit i-doit auch weiterhin vollständig funktioniert.

In der Knowledge Base weiterlesen …

 

Umzug von Windows zu Linux

Es mag gute Gründe geben, i-doit unter Windows zu betreiben. Aus diversen Gründen empfehlen wir allerdings den Betrieb unter Linux. Doch wie bekommt man die gut gefüllte IT-Dokumentation im laufenden Betrieb möglichst reibungslos von einem System zum anderen?

In der Knowledge Base weiterlesen …

Share This