Kategorie A: Professionelle IT-Dokumentation für Systemhaus Projekte

Ein typischer Auftrag eines IT-Dienstleisters sieht folgendermaßen aus: Während Vertrieb und Kunde noch um Preise feilschen, sind die Techniker bereits am Planen, sogar oft schon am Bestellen der notwendigen Geräte. Ist das Vertragliche schließlich unter Dach und Fach, erwartet der Kunde zumeist, dass die Lösung bereits einsatzbereit ist. Bei dieser Vorgehensweise kommt jedoch ein wichtiger Teil oft unter die Räder: Die Dokumentation. Diese wird erst zu einem späteren Zeitpunkt, oder sogar überhaupt nicht, nachgeliefert.

Nicht so bei dem Systemhaus Frederix,  das sich neben klassischen Systemhausprojekten mit dem Produkt “Hotspot” auf die WLAN Versorgung spezialisiert hat. Fast jeder, der schon einmal in einem Hotel übernachtet hat, hat sich zwangsläufig mit dem Thema WLAN und den zugehörigen Kundenwünschen auseinandergesetzt: Jedes Zimmer sollte abgedeckt, die Überlagerung durch Nachbarn gering und die Stabilität des Netzes hoch sein. Mittlerweile ist dieser, zumeist unbezahlte, Service ein klarer Wettbewerbsvorteil für Hotels.

i-doit unterstützt Frederix bei der Planung, Installation, und Wartung des Systems. Floorplan- und Dokumente Add-on werden eingesetzt, um sich schnell zurechtfinden und dem Kunden eine stets aktuelle, gedruckte Dokumentation übergeben zu können. Dadurch hat nicht nur der Kunde ein optisch ansprechendes Dokument in der Hand – auch jeder Techniker, der zum Service kommt, hat stets alle Informationen an der gleichen Stelle parat, sowohl in i-doit, als auch im gedruckten Standard-Dokument.

Wir von i-doit meinen: Eine professionelle Anwendung von IT-Dokumentation, die aus dem einfachen Datensammeln während des Installationsprozesses Mehrwert schafft und dabei auch noch wertvolle Arbeitszeit einspart ist ein klarer Wettbewerbsvorteil für Frederix.

Newsletter

You did IT!