Episode #15: Die OBASHI Methode im CMDB-Projekt

Episode #15: Die OBASHI Methode im CMDB-Projekt

Max Admin hat nicht locker gelassen. Bei seiner letzten Session mit IT Leiter Kapon, haben sie gemeinsam versucht das CRM-System, “Top Down” zu analysieren. Soll heißen: Nicht die technischen Details in den Vordergrund zu rücken, sondern eben mal von oben drauf zu blicken und sich nur die wichtigsten Eigenschaften, Funktionen und Services anzusehen. Ein Thema das offen blieb: ob und wie sie mit den Geschäftsprozessen von Mocca Sukero umgehen sollen. Mit dieser Frage im Bauch hat Max weiter recherchiert. Er konnte nicht glauben, dass er alles selbst erfinden muss. Und siehe da: Er stieß auf eine Methode, die sich mit dem Schnittpunkt von IT und Business auseinandersetzt: OBASHI. (mehr …)

Episode #13: Eine einfache Business Impact Analyse für das CMDB Projekt

Episode #13: Eine einfache Business Impact Analyse für das CMDB Projekt

Hausaufgaben sind noch vor dem eigentlichen Start des CMDB Projekts zu erledigen. Das Pilotprojekt, das neulich beendet wurde, hat bewiesen, dass i-doit pro für die Anforderungen an die IT Dokumentation und als CMDB ein taugliches Werkzeug ist. Projektleiter Max Admin brennt jedoch die Anforderung der Geschäftsführung unter den Nägeln: Eine Notfallsdokumentation zu erstellen. Er muss den Weg dafür bereiten. Und da gibt es noch einiges zu überdenken.  (mehr …)

Episode #8: Der oder die Status? Der Asset-Lebenszyklus in der CMDB.

Episode #8: Der oder die Status? Der Asset-Lebenszyklus in der CMDB.

Anton Portas hat die bisherige Excel-Dokumentation in i-doit importiert, Daten konsolidiert und mit Hilfe von JDisc Discovery aktualisiert. So weit so aktuell. Nun gilt es einen Schritt zurück zu machen. Was soll mit der IT Dokumentation überhaupt erreicht werden? Zeit für eine Abstimmung im CMDB Projekt! Diesmal ist auch IT Leiter Adam Kapon dabei.

Projektleiter Max Admin erinnert an die Anforderungen, die er zu Projektbeginn eingeholt hat. Ziel d