i-doit ist mehr als eine IT-Dokumentation.

Ein System, das sich an Ihre Bedürfnisse anpasst

Ihr Unternehmen ist einzigartig. Sie verwalten individuelle Strukturen und Prozesse. Und Sie haben eigene Erwartungen an eine IT-Dokumentation. Warum sollten Sie also eine Lösung „von der Stange“ wählen?

i-doit unterstützt Ihre Einzigartigkeit durch eine Vielzahl an nützlichen Funktionen. Sie passen das System an Ihre Prozesse an, nicht umgekehrt. Und das in allen Unternehmen bis hin zum internationalen Konzern.

Sie haben bereits bewährte Systeme wie Discovery oder Monitoring im Einsatz? Diese Systeme lassen sich einfach über zahlreiche Schnittstellen anbinden.

Das i-doit pro Dashboard

IT-Dokumentation

Mit i-doit pro dokumentieren Sie Ihre Server ebenso wie Ihre Servicefahrzeuge. Und Ihre individuellen Anforderungen bestimmen den Umfang Ihrer Dokumentation. Durch die flexible Struktur von i-doit pro fügen Sie hinzu, was Ihnen fehlt oder entfernen, was Sie nicht benötigen. Daten aus Drittsystemen importieren Sie und auch Ihre alten Excel-Tabellen importieren Sie direkt in Ihre IT-Dokumentation.
i-doit pro Configuration Management Database CMDB

CMDB nach ITIL

Das dynamische Beziehungsmodell von i-doit pro verwandelt Ihre IT-Dokumentation wird eine vollwertige CMDB (Configuration Management Database), die mit den Best Practices von ITIL konform ist. Mit dem Analyse-Add-on eröffnen sich Ihnen noch weitere Möglichkeiten. Führen Sie Impact-Analysen durch, um die potentiellen Risiken einer Änderung im Vorfeld zu bestimmen.
i-doit pro IT Service Management

IT Service Management

Bauen Sie mit i-doit pro ein IT Service Management auf. Das System dient als Datenbasis für Ihre Geschäfts- und IT-Prozesse. Und alle Services werden direkt in der CMDB dokumentiert. Zahlreiche Schnittstellen sorgen für eine reibungslose Kommunikation zwischen Monitoring, Service Desk und Discovery. So halten Sie alle Daten aktuell und für alle Systeme stets verfügbar.

Weitere Informationen: IT Service Management (ITSM)

i-doit pro kann noch mehr

Raumpläne für eine visuelle Dokumentation

i-doit pro Raumplan Add-on

Visuelle Raumpläne vereinfachen die Dokumentation der Infrastruktur. Vom einzelnen Raum bis zu internationalen Niederlassungen vereinen Sie alles in einer Lösung. Das Floorplan Add-on unterstützt Sie bei der Erstellung der Raumpläne. Rackpläne erhalten Sie automatisch durch das “Einbauen” neuer Geräte in Ihre Racks. Verkabelungen dokumentieren Sie mit entsprechenden Wizards automatisch

Sie behalten den Überblick über Ihre Netzwerke

i-doit pro Netzwerkverwaltung

Mit i-doit pro Dokumentieren Sie alle Netzwerke – von WAN-Leitungen der Provider bis zu virtuellen Netzwerken. Erfassen Sie zusätzlich Verträge und Service-Level-Agreements (SLAs), die zu Ihren IT-Services gehören. WLANs, die an Ihren Standorten betrieben werden, dokumentieren Sie ebenso in i-doit wie Lichtwellenleiter. Mit dem Raumplan-Add-on erfassen Sie zudem visuell die WLAN-Ausleuchtung.

Dokumentieren Sie Physische und virtuelle Server

Virtuelle und physische Server in i-doit pro dokumentieren

Physische Server dokumentieren Sie in i-doit pro genau wie virtuelle Maschinen. Durch die Integration mit Discovery und Monitoring können Daten ausgetauscht, verglichen und übernommen werden. Das gilt für Hardwaredetails als auch für laufende Dienste, installierte Software und Lizenzen. Mit i-doit dokumentieren Sie Ihren Serverpark über den gesamten Lebenszyklus hinweg.

Arbeitsplatzsysteme, Laptops und Tablets

Clientsysteme in i-doit pro dokumentieren

Client-Management bedeutet intensive Dokumentation. i-doit pro unterstützt Sie durch ein durchgängiges Client-Management. Arbeitsplätze verwalten Sie als eigene Objekte. Unterstützt werden Arbeitsplatzkonzepte wie Home-Office, Büroarbeitsplatz, mobile Anwender und Shared Workplace. Sie übernehmen und verknüpfen technische Details, Lizenzen und Daten zur Software aus Managementsystemen.

Informationen zu allen IT-Services in einer Lösung

i-doit pro Services

Die Dokumentation von Server-Applikationen wird oft vernachlässigt. Vor allem Legacy-Anwendungen sind häufig nicht dokumentiert. Mit i-doit pro dokumentieren Sie IT-Services und -Applikationen auf allen Ebenen. Ob Sie diese aus Ihrem Rechenzentrum oder aus der Cloud beziehen ist unerheblich. Alle IT-Services erfordern großen Ressourcenaufwand. Nutzen Sie die Chance, diesen Aufwand zu reduzieren.

Softwaredokumentation

i-doit pro Software dokumentieren

Software zu dokumentieren ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Mit i-doit pro behalten Sie die Übersicht. Das System trennt zwischen Applikationen, Diensten, Lizenzen und IT-Services. Schnittstellen zu Discovery-Lösungen und ein offenes API erlauben Ihnen Daten und Steuerungsaufgaben für Ihr automatisiertes Rechenzentrum übernehmen. Mit i-doit unterstützen Sie Reporting, Verrechnung, Lizenzmanagement und -optimierung.

Lebenszyklus von IT in i-doit pro dokumentieren

Behalten Sie den Lebenszyklus Ihrer IT im Blick

Um IMAC/R/D-Prozesse zu vereinfachen, unterstützt Sie i-doit mit einer Reihe von Add-ons. Durch das Umzugs-Add-on ordnen Sie Equipment mit wenigen Mausklicks einem neuen Raum zu. Das Changemanagement wird mit dem RfC-Add-on abgebildet. Mit dem Analyse-Add-on schätzen Sie Auswirkungen einer Änderung im Vorfeld ab. Die Entsorgung von IT-Beständen dokumentieren Sie mit dem Entsorgungs-Add-on.

Die Features von i-doit pro

i-doit unterstützt IT-Administratoren aus allen Branchen bei ihrer täglichen Arbeit. Schon direkt nach der Installation erstellen Sie mit der Software Ihre zentrale IT-Dokumentation. Mit den zahlreichen Add-ons verwandeln Sie eine einfache IT-Dokumentation schließlich in eine professionelle ITSM-Lösung. 

 i-doit PROi-doit OPEN
Detailliertes Rechtesystem, Zugriffsrechte lassen sich granular einstellen.
Unterstützung von Add-ons (mehr als 30 Add-ons verfügbar)
Massenimport über CSV-Dateien
Erweitertes und anpassbares Reporting
Planbare E-Mailbenachrichtigungen
Beobachten von IT-Services und tracken ihrer Beziehungen
Eingabevalidierung und Pflichtfelder
Klare grafische Ansichten von technischen Details
Multi- und Massen Editierfunktionen
Technische und administrative 360°-Dokumentation der IT-Infrastruktur
Detailliert für Organisationen und Endbenutzer anpassbar
Browserbasierte Anwendung
Basisfunktionen wie Suche, Templating, Lesezeichen
Unterstützt LDAP / XML / JDisc / ocsinventory Importe / monitos inventory
Speicherung von Dokumenten direkt bei den erfassten Assets
Leistungsstarke API

i-doit als zentrale Datendrehscheibe

Viele Möglichkeiten durch die Integration von Drittsystemen

i-doit bildet die zentrale Basis für alle Daten Ihrer IT-Infrastruktur. Und die CMDB ist das Fundament für die Automatisierung vieler täglicher Aufgaben. Darum bietet i-doit die Möglichkeit, viele externe Systeme zu integrieren. So wird Ihre IT-Dokumentation zur Datenbasis für Servicedesk-, Monitoring- und sogar ERP-Systeme.

Viele externe Systeme lassen sich durch in i-doit implementierte Schnittstellen direkt anbinden, z. B.

JDisc Logo
Checkmk OpenCelium
Zammad OpenCelium
iTop Logo
Request Tracker Logo

Integration über i-doit pro Add-ons

Mit den i-doit pro Add-ons erweitern Sie i-doit um zahlreiche nützliche Funktionen. Auch externe Systeme können Sie über Add-ons an die CMDB anbinden. Vor allem Lösungen zum Aufbau eines IT Service Managements lassen sich über i-doit pro Add-ons einfach integrieren, z. B.:

i-doit pro Add-on Checkmk 2

Checkmk

i-doit pro Add-on Nagios

Nagios

i-doit pro Add-on Monitos

OTOBO

i-doit pro Add-on it novum

OTRS

Becon i-doit pro Add-on

Azure

i-doit pro Add-on Sector Nord

Znuny

Die CMDB verfügt durch die Integration von Drittsystemen über aktuelle Monitoringdaten. Servicedesk-Systeme können Daten aus der CMDB beziehen und in Tickets zur Verfügung stellen. Der aktuelle Bearbeitungsstatus eines Tickets wird auf dem umgekehrten Wege wieder in der CMDB gespeichert – direkt mit dem jeweiligen Asset verknüpft.

Integration über OpenCelium

Unser Premium-Partner becon hat mit dem Open-Source API-Hub OpenCelium eine Lösung entwickelt, mit der sich viele verschiedene Applikationen auf einfache Art verbinden lassen. Die mit OpenCelium verbundenen Systeme können nahtlos miteinander kommunizieren und Daten einfach untereinander austauschen. Durch eine generische Konnektor-Integration kann der Benutzer eigenständig seine Systeme mit OpenCelium verbinden. Sehen Sie hier einen kleinen Auszug der bereits verfügbaren Konnektoren.

OpenCelium Logo
Azure OpenCelium
Jira OpenCelium
Insight OpenCelium
OTRS Community Edition OpenCelium
Znuny OpenCelium
OTOBO Service Desk OpenCelium
FreshDesk OpenCelium
TopDesk OpenCelium
VMWare OpenCelium
Checkmk OpenCelium
PRTG Network Monitor OpenCelium
Zabbix OpenCelium
Infoblox OpenCelium
IGEL OpenCelium
SAP 4/HANA R/3 R/2 ERP OpenCelium
processMaker OpenCelium
DB2API OpenCelium
CSV2API OpenCelium

Mehr dazu finden Sie unter https://opencelium.io.
Für IT-Administratoren vereinfacht OpenCelium die Arbeit. Aus dem Schreiben und Aktualisieren von API-Scripts wird ein einfaches Drag & Drop über ein komfortables Frontend. Ein weiterer Vorteil: OpenCelium ist ein Open-Source-Projekt. Bei Bedarf haben Sie die Möglichkeit, die Lösung an Ihre speziellen Anforderungen anzupassen. 

Konkrete Integrationsbeispiele mit i-doit in diesem Blogartikel.

Integration über das JSON-RPC API

i-doit verfügt über eine umfangreiche JSON-RPC-Schnittstelle. Über dieses API können Daten aus der CMDB gelesen und in diese geschrieben bzw. aktualisiert werden. Das i-doit API wird als kostenfreies Add-on bereitgestellt.

Vom einfachen Script bis zur kompletten ITSM-Umgebung – das vollumfängliche API ermöglicht die Integration von CMDB-Daten in Ihre Prozesse. Damit steht Ihnen die Möglichkeit offen, das komplette Spektrum der Prozessautomatisierung mit Daten aus der zentralen Dokumentation abzudecken.

i-doit pro Add-on API

Testen Sie i-doit pro

Überzeugen Sie sich selbst von i-doit pro. Testen Sie unsere Lösung noch heute.

i-doit Trial Download

Download der
30-Tage-Testversion

Icon Online-Demo

Frei verfügbare
Online-Demo

termin-absprache

Terminvereinbarung für 
Produktvorführung