doITbetter Blog

Verkabelung mit i-doit dokumentieren

Verkabelung mit i-doit dokumentieren

Bei der technischen Dokumentation der IT-Infrastruktur rücken Geräte wie Server, Clients, Switche, Firewalls und Router in den Vordergrund. Die Dokumentation der Verkabelung kommt dabei oft zu kurz. Doch gerade bei der Identifizierung von Störungen oder Leistungsengpässen ist die Verkabelung und Portbelegung oft ein entscheidender Faktor. Im heutigen Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie ihre gesamte Verkabelung mit i-doit effizient dokumentieren. Abgrenzung bei der Verkabelung Das BSI (Bundesamt...

mehr lesen
API-fähige Applikationen mit Open Celium verbinden

API-fähige Applikationen mit Open Celium verbinden

Die Verbindung verschiedener Tools kommt immer dann zum Zug, wenn diese miteinander kommunizieren und Daten austauschen sollen. Ob die Anbindung eines Service Desk wie OTRS, einem Monitoringsystem wie PRTG oder Collaboration-Tools wie Trello. Besonders bei einer CMDB ist die Anbindung verschiedener Tools sinnvoll, um doppelte Datenpflege zu verhindern, die vorhandenen Personalressourcen zu entlasten und einen hohen Automatisierungsgrad zu erreichen.OpenCelium übernimmt dabei die Rolle des...

mehr lesen
ITIL – Das bekannteste ITSM-Framework

ITIL – Das bekannteste ITSM-Framework

Haben Sie sich entschlossen, ein IT Service Management einzuführen? Dann macht die Größe Ihrer Organisation die Optimierung der vorhandenen Prozesse notwendig. Sie stehen damit an einem Punkt, an dem sorgfältige Planung immens wichtig wird. Und um Ihr Projekt zum Erfolg zu führen, benötigen Sie eine Leitlinie. Für die Umsetzung eines ITSM existieren verschiedene Rahmenwerke und Best-Practice-Sammlungen. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit dem bekanntesten Framework: Der IT...

mehr lesen
Self Services – Selbsthilfe für die Anwender

Self Services – Selbsthilfe für die Anwender

Haben Sie heute an einem Ticketautomat den Fahrschein für die S-Bahn erstanden? Waren Sie bei Ihrer Bank und haben sich einen Kontoauszug besorgt? Oder haben Sie Ihrem Stromversorger Ihren Umzug über das Kundenportal auf dessen Website mitgeteilt? Dann haben Sie einen Self Service genutzt. Täglich begegnet uns diese Möglichkeit, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen.Ein Self Service ist kein neues Konzept oder eine innovative Technologie. Ein Self Service ermöglicht es Anwendern,...

mehr lesen
So beherrschen Sie das Notfallmanagement Ihrer IT

So beherrschen Sie das Notfallmanagement Ihrer IT

Wie bedeutsam ist die IT für Ihren Betrieb? Die Antwort ist in den meisten Unternehmen dieselbe: es geht nicht mehr ohne. Ihre IT-Infrastruktur stellt eine Kernkomponente für die Geschäftsprozesse dar. Es gibt kaum noch einen Prozess, der ohne IT auskommt. Einfach ausgedrückt: das Überleben Ihres Unternehmens ist abhängig vom reibungslosen Betrieb der Informationstechnologien. Sie stehen in einer direkten Abhängigkeit zur Verfügbarkeit der Systeme.Die Bedrohung durch Cyberattacken und...

mehr lesen
ERP & CMDB – So vereinen Sie die Vorteile

ERP & CMDB – So vereinen Sie die Vorteile

Viele Unternehmen betrachten interne Prozesse noch immer getrennt. Während eingesetzte ITSM-Werkzeuge ganz auf die IT-Prozesse spezialisiert sind, werden Geschäftsprozesse im ERP-System abgebildet. Das Problem: die Verantwortlichen schreiben dem ERP-System häufig eine höhere Bedeutung zu. Das ist leicht zu verstehen. Von der Buchhaltung über die Kundenverwaltung und das Bestellwesen bis zur Mitarbeiterverwaltung: So gut wie alles wird im ERP-System abgebildet. Die naheliegende Idee: Aus dem...

mehr lesen
Warum wir mit i-doit besonders optimistisch auf 2021 blicken

Warum wir mit i-doit besonders optimistisch auf 2021 blicken

i-doit unterstützt den durch die Digitalisierung notwendigen 360°-Gesamtblick. Unter den vielen Versuchen, die Ziele der Digitalisierung zu beschreiben, hat mir folgender bisher am besten gefallen: “Die digitale Transformation ist das Schließen der Kompetenzlücke zwischen dem, wie ein Unternehmen heute funktioniert, und dem Ziel, mit digitalen Technologien ein nahtloses und unterbrechungsfreies Kundenerlebnis zu erreichen” (Gerd Niehage, CIO B. Braun Melsungen AG).Besonders deutlich wird mit...

mehr lesen
Mit ITIL Baselines zur verlässlichen IT-Dokumentation

Mit ITIL Baselines zur verlässlichen IT-Dokumentation

Das Konzept der “Baseline” ist fest in der IT Infrastructure Library (ITIL) verankert. Selbsterklärend ist es nicht. Und wenn wir versuchen, den Begriff mit “Basislinie” oder “Messbasis” einzudeutschen, wird es nicht klarer. Darum schauen wir uns das Konzept der ITIL Baselines an. Wir zeigen Ihnen, was es damit aufsich hat und wie Sie es mit i-doit und der Netzwerk-Discovery umsetzen können.Woher kommt das Konzept der Baseline? Zuerst wurde der Begriff des Baselining in Großbritannien Ende der...

mehr lesen
Automatisierter CSV Import mit i-doit

Automatisierter CSV Import mit i-doit

Häufig existieren im Unternehmen viele Daten, die Sie in die CMDB übernehmen sollten. Dies können vorhandene Excel-Tabellen sein, die kontinuierlich gepflegt wurden. Verschiedene Applikationen und Dienste verfügen ebenfalls über wichtige Informationen. Denken Sie dabei z. B. an Wiki-Systeme (Knowledgebase) oder Inventarisierungstools. Auch diese bieten meist eine Funktion für den Export der Daten. Liegen diese Daten als CSV-Dateien vor, lässt sich der Import in i-doit ganz schnell...

mehr lesen
So führst Du Dein Dokumentationsprojekt zum Erfolg

So führst Du Dein Dokumentationsprojekt zum Erfolg

Dokumentationsprojekte stellen Verantwortliche und Projektbeteiligte gleichermaßen vor neue Herausforderungen. Zum einen soll die IT-Dokumentation verbessert, zum anderen der Dokumentationsaufwand reduziert werden. Oft wird dabei verdrängt, dass auch Prozesse maßgeblich verändert werden müssen. In diesem Artikel möchten wir Ihnen Empfehlungen für die Umsetzung Ihres Dokumentationsprojekts mitgeben um, Ihr Projekt verzögerungsfrei und erfolgreich umzusetzenFehler in Dokumentationsprojekten...

mehr lesen
Dokumentation von Cloud-Servern und Diensten

Dokumentation von Cloud-Servern und Diensten

Immer mehr Systeme und Dienste werden von Cloud Service Providern bezogen. Ob vServer, Cloud-Server, Storage-Systeme oder Webdienste wie CRM- und CMS-Systeme – Anwendungen werden zunehmend in die Cloud ausgelagert, um Datenplatz zu sparen und flexibel zu bleiben.Warum Cloud-Dienste?Die Stärken der Cloud-Services liegen klar auf der Hand: Kosteneinsparungen bei der unternehmensinternen Infrastruktur, geringer Wartungsaufwand, Ausfallsicherheit und Datenschutz. Ein weiterer Vorteil ist die...

mehr lesen
Zammad: Intuitiver Service Desk mit Anbindung an i-doit

Zammad: Intuitiver Service Desk mit Anbindung an i-doit

Gemeinsam sind sie stark: Mit der Service Desk-Software Zammad und i-doit kombinieren Sie Ihre IT-Dokumentation mit einem intuitiven Ticketsystem. i-doit sammelt alle Informationen über Ihre IT-Infrastruktur – Zammad organisiert sämtliche Korrespondenzen in Tickets, um alle internen und externen Vorgänge zu strukturieren. Durch die Anbindung der beiden Systeme können Mitarbeiter abteilungsübergreifend zusammenarbeiten und Vorgänge bei Bedarf an höhere Stellen eskalieren.Welche Vorteile bringt...

mehr lesen
i-doit Reporting Special

i-doit Reporting Special

Eine professionelle IT-Dokumentation setzt sich aus einer Vielzahl von Informationen zusammen. Im Fokus steht natürlich die Dokumentation der Geräte, Hardware und Komponenten. Doch um einen echten 360° Blickwinkel auf die IT-Landschaft zu erhalten, werden auch weitere Informationen erfasst wie z.B. Beziehungen zu Personen, Software oder Dokumenten.Um diese Vielzahl von Informationen individuell und zielgerichtet auswerten zu können, stehen Ihnen nach der Installation der Report Manager, die...

mehr lesen
IMAC/R/D – Serviceorientiertes IT-Lifecycle-Management

IMAC/R/D – Serviceorientiertes IT-Lifecycle-Management

Ihre IT-Systeme durchlaufen - wie jedes andere Produkt - einen Lebenszyklus. Wird Ihre IT-Infrastruktur größer, vergrößert sich der Aufwand (und somit die Kosten) für die Administration. Vor allem wenn Sie Kundensysteme verwalten, muss Ihr Dienstleistungsspektrum alle Phasen dieses Lebenszyklus effektiv abdecken können. Innerhalb dieser Phasen müssen Sie viele Prozesse einhalten und Tätigkeiten durchführen. Dies kann von Kundenvorgaben abhängig sein, von betriebsinternen Anforderungen oder...

mehr lesen
Status- und Wartungsplanung mit i-doit

Status- und Wartungsplanung mit i-doit

Wie stoßen Sie Prozesse durch eine lückenlose IT-Dokumentation in Kombination mit dem Wartungs-Add-on an? Welche Vorteile ergeben sich aus einem Konfigurationsmanagement?Auf Basis der Informationen Ihrer IT-Dokumentation erkennen Sie Missstände. Sie planen Tätigkeiten und delegieren bei Bedarf an Kollegen oder Mitarbeiter. Die Zustände Ihrer Geräte werden nicht immer “In Betrieb” sein. Führungskräfte, Techniker und Anwender müssen schnell und einfach erkennen, in welchem Zustand sich das...

mehr lesen
Das i-doit Home-Office Add-on

Das i-doit Home-Office Add-on

Mit dem Homeoffice Add-on können Sie Ihre Homeoffice-Arbeitsplätze, deren Anbindung an das Firmennetzwerk und den Zugriff auf Applikationen vollständig dokumentieren. Mitarbeiter und Geräte lassen sich durch die enthaltenen Excel-Tabellen schnell und einfach über vordefinierten Profile importieren und mit zusätzlichen Informationen erweitern.  Dadurch wird sichergestellt, dass Sie Ihre Homeoffice-Arbeitsplätze und Geräte mit einem sehr geringen Aufwand anlegen und optimal organisieren können....

mehr lesen
i-doit Installation auf Cloud- oder vServer

i-doit Installation auf Cloud- oder vServer

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit der Installation von i-doit auf einem Cloud- oder vServer mit Ubuntu 18.04 LTS Betriebssystem. Die Installation setzt geringe Linux Kenntnisse voraus. Sie ist meist innerhalb von 10 Minuten abgeschlossen. Nach der Installation verfügt i-doit über 100 vordefinierte Objekttypen. Sie können somit sofort mit der Dokumentation der IT-Infrastruktur zu starten. Tipp: Diese Anleitung funktioniert natürlich auch auf ihrem lokalen Server.  IT-Dokumentation...

mehr lesen
Das Rechtesystem in i-doit

Das Rechtesystem in i-doit

Ziel einer CMDB ist es, Daten zentral zu speichern und für alle Nutzerinnen und Nutzer verfügbar zu halten. Doch es gibt Fälle, in denen nicht alle Anwender Zugriff auf sämtliche Informationen haben sollen. Das betrifft die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des eigenen Unternehmens ebenso wie externe Dienstleister. In unserem heutigen Anwendungsfall werden wir verschiedene Personengruppen anlegen und diese je nach Aufgabenfeld mit unterschiedlichen Rechten ausstatten. i-doit bietet umfangreiche...

mehr lesen
Standortmanagement mit i-doit: IT Störungen rasch beheben

Standortmanagement mit i-doit: IT Störungen rasch beheben

IT-Admins, die für die standortübergreifende Administration von IT-Infrastrukturen verantwortlich sind, stehen oftmals vor besonderen Herausforderungen. Sie können häufig nicht direkt auf Geräte und Systeme zugreifen, müssen aber sämtliche Änderungen nachverfolgen können, um Störungsursachen zu ermitteln.Mit i-doit erhalten Sie nicht nur eine visuelle Übersicht über Ihre globalen, internationalen und regionalen Standorte, sondern können auch sämtliche Änderungen an Geräten und Systemen...

mehr lesen
doIT BETTER: In 5 Minuten von Excel zu i-doit wechseln

doIT BETTER: In 5 Minuten von Excel zu i-doit wechseln

Unabhängig von der Größe der Unternehmen haben beinahe alle i-doit-Kunden ihre IT-Dokumentation vorher "klassisch" mit Microsoft Excel realisiert. Die Informationen, die in den Exceltabellen dokumentiert sind, wurden im Laufe der Zeit mit großem Aufwand manuell gesammelt und zusammengestellt. Probleme tauchen jedoch bei dieser Art der Dokumentation spätestens dann auf, wenn mehrere Mitarbeiter mit den Exceltabellen gemeinsam arbeiten sollen.Es gibt keine Versionierung und keinen zentralen...

mehr lesen
Was kostet IT-Dokumentation?

Was kostet IT-Dokumentation?

Wir alle wissen: Informationstechnik ist anfällig für Fehler. Und immer wieder werden Unternehmen von Ausfällen ihrer IT heimgesucht, die es bis in die Berichterstattung der Medien schaffen. Im Jahr 2017 erlebte die britische Fluggesellschaft British Airways (BA) einen solchen Ausfall. Mehr als 700 Flüge mussten wegen einer dreitägigen Störung gestrichen werden. 75.000 Passagiere „strandeten“ an ihren Flughäfen. Die Kosten für BA: mehr als 85 Millionen Euro.Durchschnittlich 675.000 Euro pro...

mehr lesen
Dokumentieren von Docker Containern mit i-doit

Dokumentieren von Docker Containern mit i-doit

Docker-Container sind verhältnismäßig klein, vielseitig einsetzbar und für viele Applikationen maßgeschneidert. Sie schonen vorhandene Ressourcen und skalieren in rasantem Tempo die IT-Infrastruktur. Die Container, wie sie von Docker verwendet werden, sind eine besondere Form der Virtualisierung. i-doit beherrscht “out of the box” viele Arten von Virtualisierungen. Darum ist die Dokumentation von Docker-Images und -Containern mit i-doit kein Problem.Was sind Docker Container?Docker ermöglicht...

mehr lesen
doIT BETTER: In 5 Minuten von Excel zu i-doit wechseln

SIM-Karten und Mobiltelefone mit i-doit dokumentieren

Bei der Vielzahl an Mobilfunk-Verträgen, Mobiltelefonen und den damit verknüpften SIM-Karten im Unternehmen können Sie schnell die Übersicht verlieren. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen verlassen das Unternehmen und neue Kollegen und Kolleginnen stoßen hinzu. Und viele Mitarbeiter beziehen das Heimbüro und nehmen Geräte mit ins Homeoffice. Das bringt zusätzliche Komplexität in unsere Verwaltungsaufgaben. Grundsätzlich wäre die Einführung eines Mobile-Device-Managementsystems möglich.Die meisten...

mehr lesen
Die i-doit API mit C# ansprechen

Die i-doit API mit C# ansprechen

Die API von i-doit erfreut sich großer Beliebtheit. Immer wieder hören wir von spannenden Projekten, in denen mehrere ITSM-Systeme miteinander verbunden werden. Dabei spielt i-doit als Datendrehscheibe und 360° IT-Dokumentation eine zentrale Rolle: Daten werden aus i-doit gelesen, um Aufgaben im Rechenzentrum zu automatisieren, beispielsweise virtuelle Maschinen zu provisionieren. Ebenso werden Daten automatisiert nach i-doit geliefert, neue Objekte angelegt oder entsprechend aktualisiert, um...

mehr lesen
doIT BETTER: In 5 Minuten von Excel zu i-doit wechseln

Kapazitätsmanagement mit i-doit

Unser heutiges Praxisbeispiel zeigt Ihnen, wie Sie mit i-doit Serverschränke dokumentieren und visualisieren. Die Software i-doit unterstützt Sie bereits bei der Planung als auch bei der Umsetzung von Änderungen. Planung und Abstimmungi-doit erlaubt Ihnen bereits in der Grundkonfiguration einen vollständigen Überblick über alle Server. In dem Anwendungsfall, den wir Ihnen heute vorstellen, haben wir bereits unseren Serverschrank mit allen Geräten und Verkabelungen dokumentiert. Das aktuelle...

mehr lesen
doIT BETTER: In 5 Minuten von Excel zu i-doit wechseln

Software- und Lizenzmanagement

Für einen IT-Administrator in einem mittelständischen Unternehmen ist das Tätigkeitsfeld gewöhnlich breit gefächert und wir müssen viele Dinge im Auge behalten. Neben der Administration der Server sind wir häufig auch für die Neueinrichtung und Erweiterung von PC-Arbeitsplätzen verantwortlich. Bereits bei der Einrichtung müssen wir uns überlegen, welche Software-Anforderungen der Nutzer hat, ob es noch freie Lizenzen im Unternehmen gibt oder wir ggf. neue über den Einkauf beschaffen lassen...

mehr lesen
Praxisbeispiele: Neue Vorlagen für das Dokumente Add-on

Praxisbeispiele: Neue Vorlagen für das Dokumente Add-on

Das i-doit Dokumente Add-on wurde von uns Ende letzten Jahres überarbeitet und mit vielen neuen Funktionen ausgestattet. Wir im i-doit Care Team haben uns zusammengesetzt und überlegt, wie wir die neuen Funktionen des Dokumente Add-ons am besten anschaulich präsentieren können. Die Idee war, die Neuerungen nicht einfach kurz vorzustellen, sondern einen wirklichen Mehrwert für die Anwender zu schaffen.Betriebshandbuch für Server Betriebshandbücher für Server bestehen meistens aus einem...

mehr lesen
IT-Dokumentation mit Excel – so kann’s gehen!

IT-Dokumentation mit Excel – so kann’s gehen!

Microsoft Office ist längst zur Standardsoftware in vielen Unternehmen geworden. Auch wenn es heute viele Alternativen zur Büro-Suite aus Redmond gibt, greifen die meisten Anwender zur bekannten Microsoft-Lösung. So ist es nicht außergewöhnlich, dass für viele Aufgaben die Tabellenkalkulation Excel verwendet wird. Schließlich ist die Software vergleichsweise einfach zu bedienen und nützlich für die unterschiedlichsten Anwendungsfälle.Auch in den IT-Abteilungen - vor allem kleinerer Unternehmen...

mehr lesen
Was muss ich als Administrator rechtlich beachten?

Was muss ich als Administrator rechtlich beachten?

Das Leben des IT-Administrators ist ja vermeintlich toll und einfach. Der Chef verlässt sich blind auf uns, die gesamte Verantwortung liegt auf unseren Schultern. Aber was passiert, wenn etwas passiert? Wir von i-doit haben uns in aktuelles deutsches Recht eingelesen und wollen die Ergebnisse unserer Recherche mit der i-doit Community teilen. Nicht als Rechtsberater, sondern in der Rolle des interessierten Administrators. Schließlich geht es auch um IT-Dokumentation, das ist schon klar....

mehr lesen
Was muss ich als Administrator rechtlich beachten?

Haftung in der IT: Verantwortung und Haftung für IT-Sicherheit

In Teil 1 der sechsteiligen Serie haben wir uns mit der erlebten Realität in IT Abteilungen auseinandergesetzt - und auch mit idealen Zuständen. Irgendwo dazwischen befindet sich jedes Unternehmen, jede IT. Doch wer hat eigentlich welche Verantwortung für die herrschenden Zustände? Wir von i-doit haben uns in aktuelles deutsches Recht eingelesen und wollen das, was wir recherchiert haben mit der i-doit Community teilen. Nicht als Rechtsberater, sondern in der Rolle des interessierten Admins....

mehr lesen